Zubehör

Ultrawide Gaming Monitore

Ultrawide Gaming Monitore

Seit der erste Ultrawide Monitor erschienen ist, hatten die Gamer bisher das Nachsehen. Fast alle Monitore im 21:9 Format eigneten sich aufgrund der hohen Hardwareanforderungen der Spieler nur bedingt oder garnicht. Nach und nacht entdecken die Display-Hersteller diese doch recht große Zielgruppe aber nun für sich, und auch andersherum werden UWQHD Monitore für Zocker immer interessanter. Bei dieser Art von Monitoren kommt es auf bestimmte Anforderungen an, auf die Kreative, Büroarbeiter oder Multimedia-User nicht unbedingt Hohen Wert legen. 

Das Hauptargument für einen Ultrawide Gaming Monitor ist natürlich die Bildfläche. Während man bei normalen Bildschirmen auf eine Fläche von 1920 x 1080 Pixeln sieht, hat man bei Ultrawide Monitoren mit 2560 x 1080 Pixeln über 30% mehr Sichtfeld und somit bei Shootern einen taktischen Vorteil. Und auch bei anderen Spielen sorgt die immense Breite des Bildschirms dafür, dass man ein viel intensiveres Gameplay hat und noch tiefer ins Spiel eintaucht.

Zu der wohl wichtigsten Eigenschaft eines guten Gaming Monitors zählt definitiv eine optimale Reaktions- oder Latenzzeit. Je schneller die LCD-Kristalle im Display ein neues Bild darstellen können, desto flüssiger läuft das Spiel. Gerade bei Shootern kommt es auf wirklich schnelle Latenzzeiten an. In der Regel sind Zeiten von einer bis fünf Millisekunden vollkommen ausreichend, aber auch hier gilt - je schneller, desto besser.

Zu einer weiteren wichtigen Spezifikation eines Gaming Monitors gehört die Bildwiederholrate. Standard-Monitore weisen eine Rate von 60 Hertz auf, bedeutet, dass das Display 60 Bilder in der Sekunde darstellt. Der Trend geht hier zu Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz oder mehr. Durch eine hohe Hertz-Zahl ist grundsätzlich ein flüssigeres Gameplay möglich, denn so werden gerade bei actionreichen und schnellen Spielen Schlieren (Tearing) minimiert. Wenn ihr auf dem allerneuesten Stand sein wollt und gerne in die Zukunft investieren möchtet, dann ist es sogar ratsam zu einem 144 Hz-Modell zu greifen. 

Durch zusätzliche Features wie FreeSync und G-Sync, werden diese Effekte noch einmal um ein vielfaches reduziert. Bei G-Sync handelt es sich um eine Entwicklung von Nvidia, FreeSync kommt vom Konkurrenten AMD. Beide Technologien sorgen dafür, dass Grafikkarte und Display besser miteinander kommunizieren. Ultrawide Monitore, die mit einer dieser beiden Techniken ausgestattet sind, passen die Bildwiederholrate dynamisch an die fps-Zahl an, die die eingesetzte Grafikkarte liefert. Dies führt zu einem deutlich flüssigeren Gameplay. Um von den Vorzügen des G-Sync-Fueatures zu profitieren, wird mindestens eine NVIDIA GeForce GTX 970 4GB oder höher vorausgesetzt - FreeSync dagegen läuft rein softwareseitig.

Ultrawide Gaming Monitor Bestseller

Asus ROG PG348Q Curved
Curved
Auflösung
3440 x 1440
Reaktionszeit
5 ms
Bildfrequenz
100 Hz
Thunderbolt
USB
Höhe verstellbar
Farben
1073 Mio.
VESA-Montage
Panel-Typ
IPS
Stromverbrauch
99 Watt
Jahr
2016
Größe
34 Zoll
Preis
1.056,64€

Sie sparen: 182.36€ (15%)
 

Zuletzt aktualisiert am
18.04.2017 09:48

Hier kaufen Zum Review
Acer Predator XR341CK Curved
Curved
Auflösung
3440 x 1440
Reaktionszeit
4 ms
Bildfrequenz
75 Hz
Thunderbolt
USB
Höhe verstellbar
Farben
16,7 Mio.
VESA-Montage
Panel-Typ
IPS
Stromverbrauch
63 Watt
Jahr
2015
Größe
34 Zoll
Preis
969,00€
 

Zuletzt aktualisiert am
18.04.2017 09:48

Hier kaufen Zum Review
Acer Predator Z35
Curved
Auflösung
2560 x 1080
Reaktionszeit
4 ms
Bildfrequenz
144 Hz
Thunderbolt
USB
Höhe verstellbar
Farben
16,7 Mio.
VESA-Montage
Panel-Typ
AMVA
Stromverbrauch
53 Watt
Jahr
2015
Größe
35 Zoll
Preis
999,00€

 

Zuletzt aktualisiert am
18.04.2017 10:25

Hier kaufen Zum Review
AOC C3583FQ/BS
Curved
Auflösung
2560 x 1080
Reaktionszeit
4 ms
Bildfrequenz
144 Hz
Thunderbolt
USB
Höhe verstellbar
Farben
16,7 Mio.
VESA-Montage
Panel-Typ
AMVA
Stromverbrauch
60 Watt
Jahr
2016
Größe
35 Zoll
Preis
604,66€

 

Zuletzt aktualisiert am
18.04.2017 09:48

Hier kaufen Zum Review
Abbildung
Modell Asus ROG PG348Q Curved Acer Predator XR341CK Curved Acer Predator Z35 AOC C3583FQ/BS
Curved

Auflösung

3440 x 1440 3440 x 1440 2560 x 1080 2560 x 1080
Reaktionszeit

5 ms 4 ms 4 ms 4 ms
Bildfrequenz

100 Hz 75 Hz 144 Hz 144 Hz
Thunderbolt

USB

Höhe verstellbar

Farben

1073 Mio. 16,7 Mio. 16,7 Mio. 16,7 Mio.
VESA-Montage

Panel-Typ

IPS IPS AMVA AMVA
Stromverbrauch

99 Watt 63 Watt 53 Watt 60 Watt
Jahr

2016 2015 2015 2016
Größe

34 Zoll 34 Zoll 35 Zoll 35 Zoll
Preis
1.056,64€

Sie sparen: 182.36€ (15%)
 

Zuletzt aktualisiert am
18.04.2017 09:48

969,00€
 

Zuletzt aktualisiert am
18.04.2017 09:48

999,00€

 

Zuletzt aktualisiert am
18.04.2017 10:25

604,66€

 

Zuletzt aktualisiert am
18.04.2017 09:48

Hier kaufen Zum Review Hier kaufen Zum Review Hier kaufen Zum Review Hier kaufen Zum Review

Zusätzlich bieten viele Ultrawide Gaming Monitore weitere Features, die gezielt Gamern zugute kommen. Zu denen gehören etwa:

  • Crosshair - zuschaltbares Fadenkreuz, auch wenn das Spiel gar keines anbietet
  • FPS-Counter - Bildwiederholrate wird dauerhaft auf dem Display angezeigt
  • Dynamic Action Sync - Dunkle Bildstellen werden aufgehellt, so dass man Gegner besser erkennen kann

Ebenfalls punkten diese Gaming Monitore im 21:9 Format durch eine gute Ergonomie, sind sie doch für lange Game-Sessions ausgelegt.