Nachdem nun jeder große Elektronik-Riese im Markt der Ultrawide Monitore mitmischt und mindestens ein, zwei Modelle im 21:9-Format in seiner Produktlinie anbietet, steigt 2016 auch der japanische Hersteller Iiyama in den Ring. Mit dem 34 Zoll Monitor ProLite XUB3490WQSU kommt nun eine preisgünstige Alternative zu LGs Flaggschiffen in die Läden, die sich allein Ausstattungstechnisch nicht vor der Konkurrenz verstecken muss. Das neue Consumer-Modell mit 21:9 IPS-Technologie besticht nicht unbedingt durch sein Äußeres, hier stehen keine Designliebhaber im Vordergrund, sondern eher fleißige Pixelschubser, die großen Wert auf viel Arbeitsfläche und eine gute Konnektivität setzen. Der Monitor wirkt durch das anthrazitfarbene Gehäuse sehr zurückhaltend, durch seine Ecken und Kanten aber auch sehr nüchtern.

Der ProLite bietet eine präzise und konstante Farbwiedergabe mit einem Betrachtungswinkel von 178° und einer Reaktionszeit von 5ms. Die UWQHD (UltraWide QHD) Auflösung bietet im 21:9 Format eine enorme Arbeitsfläche. Die große Bilddiagonale und die hohe Auflösung mit 3.440 x 1.440 Pixeln bieten ein großes Potential, für beispielsweise Grafikdesign, Webanwendungen und Bildbearbeitung. Das Format ist ebenso geeignet für mehrere Anwendungen nebeneinander, sowie Filme im Breitbildformat und großartige Erlebnisse im Spielebereich. Zusätzlich kann der Benutzer mit dem sog. Black Tuner die Helligkeit und die dunklen Schatten so definieren, dass eine deutlich besserer Sicht in den schattigen Bereichen hilft, selbst kleinste Details des Bildes zu erkennen. Selbstverständlich ist auch beim IIYAMA ProLite XUB3490WQSU eine Bild-im-Bild-Funktion (PiP) integriert.

Für die nötige Konnektivität sorgen im ProLite XUB3490WQSU ein DisplayPort, 2x HDMI und ein HDMI/MHL-Anschluss. Zudem steht ein seitlich ins Gehäuse eingebautes USB-HUB mit zwei USB 2.0 und zwei USB 3.0 (davon einmal “fast charge port”) bereit. Der Sound wird über integrierte Stereolautsprecher mit 2 x 3W wiedergegeben.

Auch bei der Ergonomie muss man beim 34 Zoll Monitor keine Abstriche machen. Der Fuß lässt sich nicht nur im Neigungswinkel verstellen und drehen, auch die Arbeitshöhe kann um 130 mm verstellt werden. Dank der VESA-Norm kann der Monitor ebenfalls an gängige Wand- oder Schreibtischhalterungen montiert werden. Lediglich eine Pivot-Funktion bietet der ProLite XUB3490WQSU nicht. Bei einem Monitor im 21:9-Format aber sicher verschmerzbar.
Zudem hat Iiyama die “Blue Light Reduction”-Technologie in den Ultrawide Monitor integriert, welche den Blaulichtanteil des Bildes reduziert und so das Betrachten des Bildschirms aus kurzer Entfernung und über einen längeren Zeitraum hinaus, angenehmer für die Augen macht. Für ein ermüdungsfreies Arbeiten lässt sich die “blue light reducer”-Funktion über das OSD-Menü aktivieren.

Mit dem XUB3490WQSU hat Iiyama seinen ersten 34 Zoll Ultrawide Monitor ins Rennen geschickt, der mit seiner Ausstattung absolut mithalten kann und den Konkurrenzmodellen in nichts nachsteht. Lediglich die nüchterne Optik führt zu Abzügen in der Gesamtnote. Für den Heimgebrauch und semiprofessionelle Aufgaben ist der XUB3490WQSU aber definitiv eine günstige Alternative, die es sich anzuschauen lohnt.

 

Technische Daten

 

Bildschirmdiagonale34 Zoll
Max. Auflösung3440 x 1440
Reaktionszeit5 ms
Helligkeit320 cd/qm
Kontrast1000:1
Dynamischer Kontrast5.000.000:1
Farben1073 Mio.
FarbraumsRGB
DisplayportJa
HDMI3 x
ThunderboltNein
USBJa
HöhenverstellbarJa
Pivot-FunktionNein
Stromverbrauch52.3 W
EnergieeffizienzklasseB

MerkenMerken

Iiyama ProLite XUB3490WQSU
Fazit
Bildqualität82
Anschlüsse80
Energieverbrauch80
Preis/Leistung82
Pros
Anschlüsse
Bildqualität
Energieverbrauch
Ergonomie
Cons
Design
81
Gesamt